Schnurlos-Telefone

Immer wieder finden sich Möglichkeiten, den Bundesbürgern das Geld aus den Taschen zu ziehen: Nun sind ältere Modelle von schnurlosen Telefonen dran, die nicht dem DECT Standard entsprechen.

Diese Telefone nutzen Frequenzen, die ab 1.1.2009 nicht mhr für die Telefonie freigegeben sind. Das führt dazu, dass bei Weiternutzung der Geräte eine Ordnungswidrigkeit begangen wird. Falls durch die Nutzung eine Störung auftritt, und dies durch den Funkmessdienst der Bundesnetzagentur festgestellt wird, so kostet dies nicht nur den Betrag für die Ordnungswidrigkeit, sondern zusätzlich auch alle angefallenen Kosten für die Behebung der Störung – nur das Gefängnis gehört wohl noch nicht zu den Folgen …

Also bleibt eigentlich nur eins: Schnell ins nächste Geschäft und ein DECT-Telefon kaufen – übrigens wird die Nutzungserlaubnis der Frequenzen, die DECT-Telefone nutzen zwar voraussichtlich verlängert, aber dennoch besteht sie derzeit nur bis 2013. Es besteht also eine gewisse Chance, dass in 5 Jahren schon wieder neue Telefone gekauft werden müssen.

Vielleicht sollte man doch auf Nummer Sicher gehen und ein Telefon mit Schnur kaufen: Das ist meist deutlich günstiger und kann nach heutiger Einschätzung nicht seine Zulassung verlieren.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar