Zensur oder Zufall?

Der Papst, der ehemalige Mensch, der durch seine einzigartige Nähe zu Gott schon beinahe nicht mehr als Mensch betrachtet werden darf, findet sich nun seit einigen Tagen und Wochen (nicht nur fast) täglich in den nur allzu menschlichen) Medien der Weltpresse.

Doch diesmal sind die Artikel nicht wirklich positiv. Nein, der Papst, der eigentlich durch menschliche Kritik gar nicht erreichbar zu sein scheint, dreht und wendet (oder windet) sich in der scharfen Kritik nicht nur aus den unwissenden Reihen der sterblichen Menschheit, sondern auch aus den Rängen der eigenen katholischen Kirche.

Welch seltsamer Zufall, dass ein Buch über den Papst, dass den alten Herren eher mit Humor betrachtet, als mit wirklicher Kritik, auf unbestimmte Zeit nicht mehr verfügbar ist. Ob da der göttliche seine Hand im Spiel hat, oder ob es einfach ein von Menschen verursachter Zufall ist – wer kann das schon sagen …?

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar