Ver.di-Streik (5) – Entwarnung

Was die Streiks im öffentlichen Dienst betrifft, so kann vorläufig erst einmal Entwarnung gegeben werden.

Grund dafür sind die die Regelungen des Ablaufes der Tarifverhandlungen, denn es sind bereits drei Verhandlungsrunden erfolgt. Nun steht die Schlichtung an. Herbert Schmalstieg (SPD) der frühere Oberbürgermeister von Hannover wurde zum Schlichter berufen.  Unter der Leitung von H. Schmalstieg sollen die beiden Parteien nun einen Kompromiss finden. Das Ergebnis der Schlichtung soll am 27. Februar verkündet werden.

Erst mit diesem Ergebnis als Grundlage werden die weiteren Tarifverhandlungen fortgesetzt. Bis zum Ende der Schlichtung sind Streiks erst einmal nicht zulässig.

Bleibt abzuwarten, ob tatsächlich ein Kompromiss gefunden wird, der ver.di dazu veranlasst, ohne weitere Streiks ab Ende Februar in neue Verhandlungen einzusteigen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar