Erfindernation Amerika …

Hoffentlich schreibt der Präsident der USA Barack Obama Geschichte – denn in der vergangenen kennt er sich scheinbar nur lückenhaft aus:

In seiner Rede zur Lage der Nation hat Präsident Obama leider am gestrigen 24. Februar 2009 einen wichtigen historischen Fakt “verwechselt”.  Er sagte: “… the nation that invented the car shouldn’t turn its back on its car industry …”.
Auch, wenn es es sich sicherlich wünschen würde, aber nicht in Amerika, sondern in Deutschland wurde das Auto erfunden.

Die praktisch “Ur-Auto” und direkte Vorgänger der heutigen Autos gewesen sind, waren das Dreirad von Carl Benz (1886) und die kurz darauf von Gottlieb Däumler (später Namensänderung in Daimler), Wilhelm Maybach und Siegfried Marcus (Wien) entwickelten Fahrzeuge.

Auch alle “motorisierten” Vorgänger, die bereits vor 1886 zum Transport von Mensch und Material dienten wurden in Europa (Niederlande: erster Verbrennungsmotor, Belgien/England: Dampfwagen) entwickelt. Und die ersten, damals äußerst futuristischen Entwürfe entstanden etwa zu der Zeit, als Amerika entdeckt wurde – und weder Amerigo Vespucci (1451–1512) noch Christoph Kolumbus (1451 – 1506) haben wohl jemals von weißen oder schwarzen amerikanischen Ureinwohnern berichtet, die wohlmöglich damals schon Auto gefahren sind.

Na, es sei Ihnen verziehen, Mr. Obama. Ein solcher Fehler wird sicher nicht wieder passieren, denn Sie planen ja für die USA einen besonders hohen Bildungsstand im Weltdurchschnitt (“goal of having the highest college graduation rate in the world by 2020”).

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar